Viagra für Männer – alles zu diesem Generikum

Sollte ich Viagra zur Potenzsteigerung und zum Erlangen einer Erektion einnehmen? Männer über 30 Jahren haben häufig Probleme im Urogenitalsystem. Beim Urologen hört man oft Beschwerden, dass es schmerzt, unangenehm anschwillt oder nicht steif wird. Sexuelle Funktionen sind gestört und vor diesem Hintergrund treten Probleme in der Familie und in Beziehungen auf. Weiter wird es nur noch schlimmer: Müdigkeit, Depression, Untreue, Scheidung. Um die Potenz aufrechtzuerhalten, wenden Männer Cialis, Generika und Tadalafil an. Aber solche Medikamente beeinträchtigen die Funktion des Herzens (bis zum Stillstand in am wenigsten erwarteten Momenten). Was unterscheidet das Medikament von Analoga?

Potenz- und Erektionsprobleme

Bis zu 80-90% der Männer über 30 haben Probleme im Bett. Es ist jedoch nicht üblich, über intime Beschwerden zu sprechen. Männer versuchen häufig ihren Unmut zu überspielen, sprechen nicht mit Freunden und Verwandten und gehen nicht zum Arzt. Erste Anzeichen erektiler Dysfunktion sind Situationen, in denen:

  • Der Mann nicht länger als 2-3 Minuten Sex haben kann;
  • Keine morgendliche Erektion mehr auftritt;
  • Der Samenerguss zu schnell erfolgt;
  • Unangenehmer Geruch des Geschlechtsorgans;
  • Das Sperma hat sich in Farbe oder Konsistenz verändert;
  • Der Urin verfärbt sich aufgrund von Blut oder anderen Substanzen;
  • Der/Die Geschlechtspartner/-in deutet an, dass er/sie mehr möchte;
  • Ehepartner/-in meidet Intimität;
  • Glied mit seltsamen Flecken und Sekreten bedeckt;
  • Der Penis tut weh und wird rot;
  • Juckreiz

Bei den ersten Anzeichen einer Körperfunktionsstörung empfehlen Ärzte einen Termin zu vereinbaren. Nach dem Studieren der Analysen wird klar, was als nächstes zu tun ist. Wenn Sie immer noch keine Untersuchung wünschen oder Sie keinen ärztlichen Zugang haben, sollten Sie zumindest eine Antibiotikakur durchführen oder Viagra kaufen.

Wenn jedoch nichts unternommen wird, besteht für den Patienten das Risiko schwerwiegender Komplikationen:

  • Prostatitis (akut oder chronisch);
  • Blasenentzündung
  • Pyelonephritis;
  • mangelnde Erektion;
  • Phimose;
  • verringerter Testosteronspiegel

Die Problematik von Impotenz: Die Person ist nicht in der Lage:

  • Liebe zu machen (da hierfür ein bestimmter „Härtegrad“ notwendig ist);
  • ein Kind zu empfangen (weil Spermien bewegungs- oder funktionslos sind)
  • intime Beziehungen zu einem Partner aufzubauen

Wenn Sie Ihre frühere Leidenschaft wiedererhalten möchten, gibt es verschiedene Entscheidungen zu treffen. Sie können «Viagra» oder seine Analoga wie Cialis und Tadalafil erwerben. Einige Männer versuchen es mit traditioneller Medizin was von zweifelhafter Qualität ist.

Die Ursachen für Potenz- und Erektionsstörungen sind unterschiedlich:

  • Vererbung;
  • Alter;
  • Körperzustand;
  • Lebensstil und Ernährung;
  • Keine sexuelle Anziehungskraft der Partner;
  • Krankheiten (vor ein paar Jahren oder auch in früher Kindheit übertragen);
  • Verletzungen (mechanisch, chemisch, thermisch, chirurgisch).

Um aufgrund von Schamgefühlen nicht zum Arzt zu gehen, wenden Männer verschiedene Methoden zur Wiederherstellung der Erektionsfunktion an.

  1. Massage gibt ein vorübergehendes Ergebnis. Aber Sie müssen wissen, dass diese ein Spezialist durchführen sollte.
  2. Die Behandlung durch traditionelle Medizin könnte den Zustand des Körpers sogar verschlechtern. Kletten, Löwenzahn, Gänseblümchen funktionieren, jedoch sehr schwach.
  3. Sportübungen erschöpfen den Mann nur noch mehr. Der Körper wird schwächer. Eine Erektion schwindet im Allgemeinen

In Viagra wurden keine Kontraindikationen gefunden. Die Zusammensetzung kann bei Diabetes, Prostatitis, Gicht oder Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems eingenommen werden. Der Hersteller empfiehlt das Medikament nicht für Patienten unter 18 Jahren.

Viagra für Potenz und Erektion: Was ist das Neue?

Unser Produkt erschien erst 2019 auf dem Markt, hat jedoch bereits jetzt positive Rückmeldungen von Kunden aus Europa und Amerika erhalten. Die Hersteller der geheimen Rezeptur sind Wissenschaftler aus den USA. Spezialisten aus anderen Regionen (China, Japan, Großbritannien, Deutschland, Schweden, Schweiz) wurden allerdings auch zu Tests und Untersuchungen eingeladen. Mikrobiologen und Urologen standen vor einer schwierigen Aufgabe. Es war notwendig, ein natürliches Medikament zu entwickeln, dessen Wirksamkeit höher ist als bei herkömmlichen «Viagra». Es war jedoch notwendig, über eine Kombination von Komponenten und Mikroelementen nachzudenken, damit die Tabletten:

  • nicht süchtig machen;
  • die Nieren und die Leber nur minimal beeinträchtigen
  • den Hormonspiegel wieder herstellen;
  • ein „steinhartes“ Ergebnis liefern;
  • die Potenz zurückgewinnen;
  • das Herz vor Überlastung schützen.

Die Zusammensetzung hat eine Reihe von Tests und Versuchen bestanden, bevor sie auf den Markt kam. Die Rezeptur verfügt über 3 staatliche Auszeichnungen. Informationen dazu finden Sie in offiziellen Ressourcen. Es ist ebenfalls bekannt, dass das Medikament zur Erektion von der Association of Urologists zugelassen wurde. Der Hersteller gibt die Geheimformel nicht weiter, da sie patentiert und durch Gesetze zu Geschäftsgeheimnissen geschützt ist. Wir konnten jedoch herausfinden, welche Komponenten der Hersteller verwendet hat.

Männer hinterlassen unterschiedliche Bewertungen zu Viagra. Es scheint, dass bei einigen das Mittel wirklich dazu beitrug, die sexuellen Beziehungen wiederherzustellen. Andere schreiben, dass der Effekt minimal ist.

Geheime Substanzen in Viagra

Eichenrinde ist eine natürliche Abwehr gegen männliche Impotenz, stärkt das Immunsystem und die Gesundheit. Es wurde nachgewiesen, dass die Komponente das Risiko von Infektionskrankheiten blockiert. Die Einnahme von Salvia-Extrakt wird als natürlicher Erreger verwendet. Es ist auch erwiesen, dass die Komponente zur Normalisierung des Hormonhaushalts beiträgt. Wacholder reduziert das Risiko der Ausbreitung pathogener Prozesse und des Wachstums von Bakterien. Tribulus steigern die Libido und stellen den Wunsch von sexueller Aktivität wieder her. Diese nimmt um ein Vielfaches zu und der Körper «will» Liebe machen. Ingwer erhöht die Dauer des Geschlechtsverkehrs. Ein Mann kann 3-4 mal pro Tag/Nacht Sex haben. Im Verlauf von Studien wurde festgestellt, dass die Komponente die Spermienqualität verbessert. Petersilie ist eine Testosteronquelle und weckt sensorische Zonen. Ein Mann „liebt“ wie nie zuvor. Empfindungen bewegen sich auf eine neue Ebene. Vitamin B hemmt das Risiko von Prostatitis, Blasenentzündung, Pyelonephritis.

Behandlungsregeln

Sie müssen keinen Termin mit einem Arzt vereinbaren und sich einer Ultraschalluntersuchung der Prostata unterziehen. Sie müssen keine Injektionen in der Apotheke kaufen. Nehmen Sie einfach die Kapseln gemäß den Anweisungen für Viagra. Der Hersteller empfiehlt die Einnahme von 1 Tablette pro Tag. Ideal ist es, wenn ein Mann das Medikament 30 Minuten vor dem Akt einnimmt. Die Dauer der Anwendung wird jeweils individuell festgelegt. Die Praxis zeigt jedoch, dass das Mittel mindestens 10 Tage lang eingenommen werden muss. Danach macht der Patient eine Pause und wiederholt später.